Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback


http://myblog.de/deepspacemine

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Fragen

Nein
mein John, ich werde keine Fragen stellen, die darauf abzielen, herauszufinden, ob du auch wirklich ein rechtschaffener, anständiger Mann bist. Ich will nicht ausloten, ob du eine gute oder eine schlechte Partie bist, ob du ein unverlässlicher Windhund bist oder ein bis in die Haarspitzen durchstrukturierter Erbsenzähler. Ich mag meinen Gefühle für dich keine Chance geben, sich durch abgefragte Äußerlichkeiten beeindrucken zu lassen.
Ich möchte den Weg genießen, dich kennen zu lernen und nach und nach werden sich auch diese Sicherheitslücken ganz von selbst schließen.
Das Risiko scheint mir subjektiv mit dieser rosaroten Brille betrachtet irrelevant und objektiviert ohne diese Brille absolut tragbar für den Gewinn, den ich erzielen kann, um das mal so wirtschaftlich zu formulieren.
Mit anderen Worten: Wer nichts wagt, der nichts gewinnt!
Ich will aufbrechen und mich auf einen Weg machen, die Reise wird ungewiss, das Ziel ist nur eine vage Vorstellung. Du bist nicht das Ziel, du bist aber eingeladen, mein Wegbegleiter zu sein, vielleicht nur für eine kurze gemeinsame Etappe, vielleicht bis ans Ende unserer Zeit, wer kann das wissen. Wenn du nur eine Etappe mit mir gehst, so wird der Weg an sich deshalb nicht in Frage stehen und vielleicht werde ich andere Gefährten finden. Ein Zurück wird es auf diesem Weg nicht geben, aber er wird schon irgendwie immer weiterführen und mich am Ende auch ins gelobte Land bringen. Daran glaube ich fest!
Geh mit mir, solange du magst!
Der Weg lockt dich auch, du spürst wie ich ein Zerren und ein Sehnen nach Aufbruch und Veränderung. Wir können es ganz zuversichtlich gemeinsam angehen, finde ich!
Nachdenken wird dir nicht schaden, hast ja noch jede Menge Zeit dazu. Wenn du mich teilhaben lässt an deinen Gedanken wär das großartig. Frag Bentock, was er davon hält. Frag ihn vor allem, was er von seinem neuen Platz hält...und gib ihm eine besonders saftige und süße Möhre von mir, ich werd ihn bestechen damit und ihn um meinen kleinen Finger wickeln, wirst sehen, er wird mich lieben.
Ich liebe dich!
Sehr!
K.
25.7.13 22:31
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung